Zwischen christlicher Apologetik und methodologischem Atheismus

Wissenschaftsprozesse im Zeitraum von 1500 bis 1800

Lutz Danneberg (Redaktør) ; Sandra Pott (Redaktør) ; Jorg Schonert (Redaktør) ; Friedrich Vollhardt (Redaktør)

Die modernen (Natur-)Wissenschaften trugen zur 'Verweltlichung' der Wahrnehmung und des Denkens bei. Das aus drei Teilbanden bestehende Werk setzt sich zum Ziel aufzuzeigen, wie unterschiedlich dieser Beitrag der Wissenschaften von Fall zu Fall war: Dass z. Les mer
Vår pris
1706,-

(Innbundet) Fri frakt!
Leveringstid: Boka leveres dessverre ikke for tiden pga koronaviruset.

Er du interessert i historiebøker ?
Bli med i fordelsklubben Vår historie og få fordelspris kr 1450,-

Vår pris: 1706,-

(Innbundet) Fri frakt!
Leveringstid: Boka leveres dessverre ikke for tiden pga koronaviruset.

Er du interessert i historiebøker ?
Bli med i fordelsklubben Vår historie og få fordelspris kr 1450,-

Om boka

Die modernen (Natur-)Wissenschaften trugen zur 'Verweltlichung' der Wahrnehmung und des Denkens bei. Das aus drei Teilbanden bestehende Werk setzt sich zum Ziel aufzuzeigen, wie unterschiedlich dieser Beitrag der Wissenschaften von Fall zu Fall war: Dass z.B. oft eher von einer 'Christianisierung' des Denkens gesprochen werden muss und dass selbst die 'Freygeisterei' nicht unmittelbar 'verweltlichend' wirkte. An ausgewahlten Beispielen aus Wissenschaft und Literatur der Fruhen Neuzeit (mit Ausblicken auf das fruhe 19. Jahrhundert) wird dabei nicht nur der Begriff der 'Sakularisierung' historisch und systematisch fruchtbar gemacht, sondern auch - und anders als in einem betrachtlichen Teil gegenwartiger Forschung - als Beschreibung fur einen langfristigen Gewinn von 'Erkenntnis', Wissen und Einsicht in naturliche Zusammenhange beibehalten.

Der erste Band untersucht monographisch fruhneuzeitliche Sakularisierungsprozesse am Beispiel des medizinischen Diskurses in der Literatur. Der zweite Band bietet systematisch aufeinander abgestimmte Einzelstudien zu Phanomenen der 'Verweltlichung' in Philosophie, Jurisprudenz, Theologie, Kunst und Literatur. Der dritte Band geht den seit der Antike vorgepragten Vorstellungen von der Ganzheit und der Teilbarkeit von Koerpern nach. Die Anatomie schafft die Voraussetzungen dafur, durch analysis und anatomia als methodischen Verfahren die innere wie aussere Konstitution des Text-Koerpers wie des Natur-Koerpers sichtbar werden zu lassen.

Die Bande schaffen so eine begriffliche und analytische Fundierung des Begriffs 'Sakularisierung', d.h. eines zentralen Begriffs fur die Erforschung der fruhneuzeitlichen Kultur- und Geistesgeschichte.

Fakta