Die Eigenkapitaluberlassung in Der Umsatzsteuer

Die Rechtsprechung vertritt die Auffassung, das blosse Halten einer Gesellschaftsbeteiligung sei keine unternehmerische Tatigkeit. In der Folge verwehrt sie sog. Finanzholdings die Unternehmereigenschaft und damit das Vorsteuerabzugsrecht. Les mer
Vår pris
844,-

(Innbundet) Fri frakt!
Leveringstid: Sendes innen 21 dager
På grunn av Brexit-tilpasninger og tiltak for å begrense covid-19 kan det dessverre oppstå forsinket levering.

Vår pris: 844,-

(Innbundet) Fri frakt!
Leveringstid: Sendes innen 21 dager
På grunn av Brexit-tilpasninger og tiltak for å begrense covid-19 kan det dessverre oppstå forsinket levering.

Om boka

Die Rechtsprechung vertritt die Auffassung, das blosse Halten einer Gesellschaftsbeteiligung sei keine unternehmerische Tatigkeit. In der Folge verwehrt sie sog. Finanzholdings die Unternehmereigenschaft und damit das Vorsteuerabzugsrecht. Nur Holdings, die ihren Beteiligungsgesellschaften steuerpflichtige Leistungen erbringen, sog. Fuhrungsholdings, seien aufgrund dieser Leistungen Unternehmer und koennten so in den Genuss des Vorsteuerabzugs auch aus beteiligungsbezogenen Eingangsleistungen kommen. Demgegenuber vertritt der Autor die Auffassung, mit dem blossen Halten einer Gesellschaftsbeteiligung gehe regelmassig die steuerbare UEberlassung von Eigenkapital einher. Damit kommt er zur umfassenden Vorsteuerabzugsmoeglichkeit aller Holdings.

Fakta