Der Ploetzliche Herzstillstand

Serie: Heidelberger Taschenbucher 24

Wahrend der Ausbildung von Assistenzarzten in der Herzwieder- belebung ergab sich immer wieder der Wunsch nach einer schriftlichen Anleitung, die erstens das Erlernen des notwendigen Wissens erleichtern soll, die zweitens dem Arzt von Zeit zu Zeit die Auffrischung dieses Wissens ermoeglicht und die drittens im Notfall eine rasche Orientierung gestattet. Les mer
Vår pris
793,-

(Paperback) Fri frakt!
Leveringstid: Usikker levering*
*Vi bestiller varen fra forlag i utlandet. Dersom varen finnes, sender vi den så snart vi får den til lager

Vår pris: 793,-

(Paperback) Fri frakt!
Leveringstid: Usikker levering*
*Vi bestiller varen fra forlag i utlandet. Dersom varen finnes, sender vi den så snart vi får den til lager

Om boka

Wahrend der Ausbildung von Assistenzarzten in der Herzwieder- belebung ergab sich immer wieder der Wunsch nach einer schriftlichen Anleitung, die erstens das Erlernen des notwendigen Wissens erleichtern soll, die zweitens dem Arzt von Zeit zu Zeit die Auffrischung dieses Wissens ermoeglicht und die drittens im Notfall eine rasche Orientierung gestattet. Ein Teil des Stoffes soll also im Gedachtnis haften bleiben, um im Falle eines Herzstillstandes sofort verfugbar zu sein. Dieser wichtigste Teil der Arbeit wird daher moeglichst einpragsam geboten und an pas- senden Stellen wiederholt. Die dazwischen liegenden Abschnitte sollen diesen (Lern-)Stoff erlautern und interessanter machen. In einigen weite- ren Kapiteln wird die Arbeit soweit erganzt, dass ein uberblic: k uber das Gesamtgebiet "Herzstillstand" entsteht, ohne dass eine Vollstandig- keit angestrebt wird. Dem Zwedt des Heftes entsprechend wird in einem Anhang ver- sucht, den Leser zur uberprufung seines Wissens anzuregen. Dieses Lehr- programm, das nur den Stoff berudtsichtigt, der beim Herzstillstand sofort parat sein muss, wurde zunadist in mehreren Tediniken des "pro- grammierten Unterrichtes" ausgearbeitet und durch meine Mitarbeiter uberpruft. Die vorliegende Form fand dabei den meisten Anklang und hatte die geringste Fehlerquote. Zu danken habe ich in erster Linie meinem verehrten Lehrer in der Anaesthesiologie, Herrn Professor Dr. M. ZINDLER, Dusseldorf, fur seine Anregungen bei der Durchsicht des Manuskriptes, ohne dass ich ihn fur die Richtigkeit meiner Darstellung in Anspruch nehmen moechte.

Fakta