Bewusstsein

Serie: Heidelberger Taschenbucher 229

Durch neue Entwicklungen in der Experimentalpsychologie, Neurobiologie und Wissenschaftstheorie wurden Methoden und Ergebnisse bereitgestellt, die es erlauben, wesentliche Aspekte dessen, was gewohnlich als bewufit. Les mer
Vår pris
928,-

(Paperback) Fri frakt!
Leveringstid: Usikker levering*
*Vi bestiller varen fra forlag i utlandet. Dersom varen finnes, sender vi den så snart vi får den til lager

Vår pris: 928,-

(Paperback) Fri frakt!
Leveringstid: Usikker levering*
*Vi bestiller varen fra forlag i utlandet. Dersom varen finnes, sender vi den så snart vi får den til lager

Om boka

Durch neue Entwicklungen in der Experimentalpsychologie, Neurobiologie und Wissenschaftstheorie wurden Methoden und Ergebnisse bereitgestellt, die es erlauben, wesentliche Aspekte dessen, was gewohnlich als bewufit. unbe wufit oder als das Bewuj1tsein bezeichnet wird, unter naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten zu betrachten. Die Probleme, die sich dabei stellen, sind so wohl experimentalpsychologischer als auch neurobiologischer und wissen schaftstheoretischer Art. Bereits die Frage nach der Adaquatheit naturwissen schaftlicher Methoden zur Untersuchung von BewuBtsein ist eine wissen schaftstheoretische Frage. Da sie von grundlegender Bedeutung ist, wUJ: "de sie der Behandlung experimentalpsychologischer und neurobiologischer Aspekte vorangestellt. Die sich anschlieBende Diskussion behavioristischer und kogni tiver Standpunkte dient der Darstellung der Problematik einer naturwissen schaftlichen Rekonstruktion von Begriffen wie bewufit. unbewufit. das Bewufit sein. Die Rekonstruktion der wichtigsten Begriffe erfolgt auf der Grundlage neuer Ergebnisse der Experimentalpsychologie und formalen Logik. Dabei spielt die visuelle Reizverarbeitung eine zentrale Rolle, da hier die Moglichkeit der Erforschung bewu13ter und unbewu13ter Vorgiinge in besonderem Ma13e gegeben ist. Die Erorterung neurobiologischer Aspekte des BewuBtseins wird sich deshalb auf neue Ergebnisse neurobiologischer Grundlagen bewufiten Sehens konzentrieren. Das Buch wendet sich nicht nur an Psychologen und Neurobiologen, son dern ist fOr Leser aller Fachrichtungen konzipiert."

Fakta